Film und Fernsehen

Quick Links

Es gibt zur Abwechslung eine etwas umfangreichere Auswahl an interessanten Artikeln und Videos zu allen möglichen Dingen. Ich hoffe, da ist für jeden etwas dabei!

Japan

– Aus aktuellem Anlass, da es nun Weltkulturerbe geworden ist: ein wenig zur Geschichte und dem Hintergrund um die Kontroverse um 軍艦島 Gunkanjima („Kriegsschiffinsel“).

Wer schon immer einen 3,8 Meter hohen und 5 Tonnen schweren Roboter sein Eigen nennen wollte… Ist gerade ausverkauft, kostete letztens aber noch 120 Mio. Yen (ca. 900.000 EUR). Hier ein Video:

Der Doppelgänger


Nein, es wird hier keine Dostojewski-Referenzen geben. Gut, bis auf die im Titel. Wie auch immer. Also, vor ein paar Jahren habe ich, aus welchen Gründen auch immer, Imitationen berühmter Personen für mich entdeckt. Vielleicht, weil ich bei mir selbst eine dezente Fähigkeit zur phonetischen Annäherung an verschiedene Sprachen und Dialekte entdeckt habe oder weil es damals tatsächlich eine beachtliche Welle solcher Imitationen in der deutschen Comedyszene gab (ich erinnere mich da nur mal an das hier…).

In galaxies far, far away….

(via: langweiledich.net)

Nachdem ich mit etwas Verspätung vor zwei Wochen auch endlich Christopher Nolans neuen Film, Interstellar (2014), gesehen habe – immerhin war am 1.12. Kinotag –, fand ich, dass das obige Video in dem Zusammenhang meine Vorliebe für Filme und das Universum gleichermaßen sehr schön widerspiegelt.

Es wird dabei ein filmisches Panoptikum der Darstellung der unendlichen Weiten und des forschenden Menschen seit dem Ende der 60er bis in dieses Jahr hinein aufgezeigt. Passend wird das Ganze mit dem Gedicht Do not go gentle into that good night von Dylan Thomas, das bedeutend häufig in Interstellar vorkam, untermalt.

Das Erwarten der Macht

Es ist früh, in jeglicher Hinsicht, das gebe ich zu. Aber die Aussicht auf eine neue Hoffnung übertrumpft alles. Und so mag es zwar noch ein Jahr dauern, bis wir J.J. Abrams‘ neusten Film bewundern dürfen, aber in Erwartung des morgen in den Kinos laufenden und dann im Internet zugänglichen Teasers werde ich dem eine Komposition meinerseits voranstellen:

Ich habe dieses Protoconceptual Wars getaufte Stück zwar bereits lange vor Ankündigung des neuen Teils aufgenommen, aber da es die größte Anspielung auf das enthält, was kommen wird, fand ich es passend, hier etwas Musik hochzustellen.

Der Schreibmaschine erster Einsatz: Ein intermedialer Impuls

Ich muss gestehen, dass meine Schreibmaschine eine gewisse Zeit nach den obligatorischen Erstnutzungstests im Koffer in einer Ecke meines Zimmers vor sich hinvegetierte. Wahrscheinlich hatte ich letztes Jahr einfach zu viel zu tun, um mich in aller Ruhe dafür mal an den Tisch zu setzen.

Es kam dann dieses Jahr dazu, dass ich an einem Wochenende, das ich erkältet zu Hause verbrachte, mich dazu entschloss, erneut Band of Brothers zu schauen – komplett an zwei Abenden. Ich stellte mich daher am Samstag auf fünf Stunden Kriegsgeschehen der Easy Company ein und verschlang eine Folge nach der anderen.

As the Gods Will und Lesson of the Evil (Miike Takashi)

Erneut ist Miike Takashi 三池崇史 hier mit einer Vorankündigung vertreten. Kein Wunder, hat er doch in seinen 24 Jahren Filmkarriere bisher beachtliche 94 Filme gedreht. [1] Dass er damit im Durchschnitt vier Filme pro Jahr herausbringt, führt natürlich dazu, dass Ankündigungen seiner Filme übermäßig häufig vorkommen.

Es deutet natürlich ebenfalls an, dass nicht jeder Film eine Perle der Filmgeschichte ist. Aber versuchen wir mal den Teaser zu einem weiteren seiner anstehenden Filme (einen anderen Trailer hatte ich bereits hier), 神様の言うとおり As the Gods Will, einzuordnen.