whoami

Es ist wieder Zeit für Ankündigungen! Es geht heute um drei Dinge, von denen ich denke, dass sie es wert sind, kurz erwähnt zu werden. Es handelt sich dabei keineswegs um herausragende neue Funktionen dieses Blogs, aber manchmal reichen ja auch kleinere Änderungen. Fangen wir also der Reihe nach an.

1. Anknüpfend an den letzten Beitrag wiederhole ich hier zu Anfang erneut die Tatsache, dass nun der virtuelle Katalog meiner Bibliothek über den Blog erreichbar ist (unter https://bibliotheca.litterraincognita.de).

2. Des Weiteren gibt es nun nach dem Vorbild der Galerie manch einen Beitrag, der in voller Breite, d.h. ohne Seitenleiste, daherkommt. Diese Spielerei habe ich mit einem der letzten Artikel debüttiert (s. born@shell), aber eventuell werde ich damit noch den ein oder anderen (Photo)beitrag im Nachhinein aufpeppen.

3. Zu guter Letzt gibt es die Ankündigung, dass es jetzt eine „Über mich“-Seite gibt. Diese dient vor allem dazu, mich einmal vorzustellen und Leuten, die hier neu sind, ein wenig Orientierung zu verschaffen. Da ich dabei ein wenig auf meinen fachlich-akademischen Hintergrund eingehe, ist diese Seite eine Art Werbeseite für mich, da man sich ja in akademischen Kreisen bekanntlich überbegabt präsentieren sollte.

Leider habe ich noch keinen guten Platz für den Link gefunden, daher weilt er bis auf Weiteres in der Fußzeile einer jeden Seite.

Übrigens: der Titel dieses Beitrags, whoami, ist ein aus der Welt der Shell gegriffener Befehl. Dort gibt er einem einfach den eigenen Benutzernamen aus. In diesem Sinne:

$ whoami
Mumon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.