Nachgeholtes aus Japan – Teil 1

Und Japan macht weiter. Heute vor zwei Wochen wurde der 68-Jährige Kawasaki Masanori 川崎政則, verurteilt wegen dreifachen Mordes an seiner Schwägerin und seinen beiden Enkelinnen, hingerichtet. [1] Dies stellt damit die erste Hinrichtung in Japan im Jahre 2014 dar.

Damit geht die Regierung um Abe Shinzō 安倍晋三 ihren bedenklichen Kurs weiter, den sie mit den bisherigen acht Hinrichtungen seit dem Regierungsantritt Ende 2012 begonnen hat.

War 2011 noch ein wahrlich historisches Jahr – als erstes in 18 Jahren, in dem zur Abwechslung mal niemand hingerichtet wurde [2] – hatten es Abe et al. seitdem ziemlich eilig, ihre konservative Ausrichtung mit dem Festhalten an dieser Tradition unter Beweis zu stellen.1 Von offizieller Seite heißt es dazu nur: „[the government] has no intention of reviewing the death penalty system for now“.

Auf das Thema Todesstrafe in Japan werde ich an anderer Stelle nochmal näher eingehen. Bis dahin, auch wenn es etwas älter ist, John Oliver:


Mumon

—————————————————————
Fußnoten

1 Damit knüpfen sie wohl an kürzliche Vorbilder an: unter Asō Tarō 麻生太郎 (PM von 09/2008 – 09/2009) wurden innerhalb von neun Monaten neun Menschen hingerichtet (Justizminister: Mori Eisuke 森英介); unter Fukuda Yasuo 福田康夫 (PM von 09/2007 – 09/2008) wurden innerhalb von sieben Monaten 13 Menschen hingerichtet (JM: Hatoyama Kunio 鳩山邦夫).
Und das beste Vorbild, das man haben kann, wenn man Abe Shinzō heißt: Abe Shinzō, Premierminister von 09/2006 bis 09/2007. Unter JM Nagase Jin’en 長勢甚遠 wurden bereits ebenfalls innerhalb von neun Monaten neun Menschen hingerichtet. [2]


Quellen

[1] http://www.japanherald.com/index.php/sid/223275059/scat/c4f2dd8ca8c78044/ht/Japan-carries-out-first-execution-of-2014

[2] http://en.wikipedia.org/wiki/Capital_punishment_in_Japan#Executions_since_1993

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.