Triviaphorism

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Bringt es was, etwas zu genießen oder genossen zu haben, wenn man sich später nicht mehr daran erinnern kann? Vielleicht wenn der Genuss in Leid überschlagt? Sei es dadurch, dass der Kontrast zum nicht-Genusszustand zu groß ist oder dass dem Genussexzess direktes Leid folgt? Aber wohnt dann nicht trotzdem der Erinnerung an den dem Leiden vorangehendem Genuss ein kleiner Genuss bei? Schließlich hätte man es ja sonst ursprünglich nicht genossen. Wie schade es dann wäre, sich an nichts mehr zu erinnern…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.